Skip to main content

2021: 4 Eheleiten, 1 Namensweihe und 1 Jugendleite – unsere Höhepunkte des Jahres!

Ein weiteres turbulentes und für alle irritierendes Jahr ist nun zu Ende. Doch trotz der vielen Irrungen und Wirrungen haben wir es geschafft und ein paar phantastische Zeremonien und Feste ausgerichtet.

Das hat uns natürlich mit viel Stolz und Begeisterung erfüllt, so daß wir heute noch einmal darauf zurückblicken möchten:

Im schönen Monat Mai baten Franziska und Robert aus Lübben die alten Götter um die Wonne und um die Erlaubnis für ihre heidnische Eheleite. Glück und Freude stellten sich zu mitternächtlicher Stunde ein, als alle anwesenden Freunde die heilige Vermählung bezeugen durften.

Und was haben wir am Tag der Sommersonnenwende getan? Zu diesem ehrwürdigen Datum waren wir zusammen mit Juliane und Sebastian an einem der schönsten Orte, an dem wir wohl jemals eine Eheleite durchgeführt haben. Hoch oben thronte die Irminsul auf den Felsen der Buck‘schen Schweiz. Sie wachte dort gleichsam über die Zeremonie und über das verliebte Brautpaar. Seht Euch die wunderschönen Bilder an!

Im August waren wir dann bei Nicole und Dirk in Niedersachsen eingeladen. Mit ihnen sind wir schon seit vielen Jahren eng verbunden und durften nun ihre älteste Tochter Leni in einen neuen Lebensabschnitt geleiten. Zu ihrer Jugendleite hatte Leni viel Spaß, lernte aber auch eine Weisheit fürs Leben. Als sie ihre Preise mit den Freunden teilte, merkte sie: Geschenke bereiten Freude – egal ob man sie gibt oder nimmt!

Und auch im September trafen wir auf liebe Bekannte. Rita und Björn zu ihrer Rosenhochzeit erneut verbinden zu dürfen, war uns eine besondere Ehre. Nachdem wir die beiden bereits 10 Jahre zuvor in voller Liebe vermählt haben, freuten wir uns über ein wirklich warmes und herzliches Wiedersehen. Der Tag im hohen Norden war mit Höhepunkten nur so übersät, denn auch der zweitgeborene Sohn Thore erhielt seine Namensweihe. Dort unter einer mächtigen Eiche – dem Baum seines Schutzpatrons Thor – wurden ihm die vier Elemente des Lebens zuteil. Der Abend endete schließlich mit einem imposanten Fackeltanz, bei dem die brennenden Fackeln den Nachthimmel erleuchteten.

Kurz nach dem Equinox des Herbstes besiegelten dann Anett und Denis ihren Lebensbund nach alter Tradition. Im beschaulichen Gutsherrenpark von Gut Mößlitz konnten alle sehen, wie die beiden in tiefer Zuneigung und Verbundenheit die Flamme der Liebe entzündeten.

Wir bedanken uns bei unseren Brautpaaren und deren Gästen, bei unserem Täufling Thore und der jungen Maid Leni für die wundervollen Stunden, die wir mit Euch verbringen durften. Alle diese Momente geben uns Kraft und Mut für die kommende Zeit.
– Vielen Dank dafür! –

Für ein paar Wochen sehen wir hier nochmal unsere diesjährigen Brautpaare sowie Ausschnitte der Namensweihe und Jugendleite.

Auf daß wir uns im nächsten Jahr zahlreich wiedersehen mögen!


 

3 Kommentare zum Beitrag

  1. Hallo Eheleite,

    vielen Dank, und natürlich wünschen wir euch ebenfalls für dieses Jahr viel Glück, Gesundheit, Erfolg und vor allem Spaß.

    Das Video ist echt klasse.

    Wir freuen uns schon auf unsere Eheleite.

    Beste Grüße
    Anne und Maik

  2. Hi eheleite,
    ja wunderschönes Video. Wir sind dabei nach einer Lokation
    zu gucken, denn auf der Forst machen wir das auf keinen Fall wieder.
    Drückt die Daumen, dass das klappt, was wir in Aussicht haben 🙂
    frohes Neues euch allen!

  3. Liebes Team der Eheleite,

    Zur Wintersonnenwende senden wir euch die herzlichsten Grüße. Wir
    hoffen, dass ihr diesen besonderen Tag zusammen verbringen könnt.

    Wie gerne erinnern wir uns an unsere Feier. Eure wieder so liebevollen
    Videos werden uns ein Leben lang begleiten.

    Die Wintersonnenwende kündigt an, dass jeder Tag wieder etwas heller
    wird. Wir konzentrieren uns auf das Gute und zehren von den Freuden des letzten Sommers.

    Ganz lieben Gruß von uns vier
    Familie Marnau / Schober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.