Skip to main content

Eheleite in der Buck’schen Schweiz am 21. Juni 2021

Der 21.06.21 ist ein besonderer Tag. Heute ist nämlich Sommersonnenwende. Heute haben Juliane und Sebastian geheiratet. Heute gab es ENDLICH WIEDER eine EHELEITE an einem der schönsten Orte, an dem wir jemals waren. Aber wir wollen der Reihe nach erzählen.

Ganz im Süden Brandenburgs finden wir bei den sogenannten „Felsen aus Glas“ einen sehr magischen Ort. Eingebettet in Mutter Natur – optisch perfekt für eine mystische Eheleiten-Zeremonie.

Hohenbocka ist eine Gemeinde im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, ganz im Süden des Landes Brandenburg und Teil des Amtes Ruhland. Eine zweistündige Autofahrt von Berlin aus betrachtet – die sich lohnt, das können wir Euch sagen!

Nach einer romantischen Kutschfahrt durchschreitet das strahlende Brautpaar den Feuerbogen, und die Zeremonie beginnt. Ist das ein schöner Ritual-Platz! Und die Irminsul steht ganz oben auf dem Felsen. Ein unvergeßlicher Anblick!

Die anwesenden Gäste erheben sich von ihren Plätzen und bekunden Juliane und Sebastian damit ihren Respekt und ihre Wertschätzung. Danach lauschen alle den von uns vorgetragenen Mythen aus längst vergangenen Tagen: Asenheil und Wanenglück kehren in die heutige Zeit zurück! Wir hören von Odin und Gullveig, von den Nornen und von den damaligen Menschen. Die alte Zeit, eine ganz andere Welt, ersteht erneut vor unseren heutigen Augen.

Bewegend versprechen sich Juliane und Sebastian im Brauttempel ewige Treue und Gefährtenschaft. Alle spüren die tiefe Rührung der beiden, welche durch uns musikalisch untermalt wird. Beim nachfolgenden Handfasting werden die Lebensfäden der beiden nun auf ewige Zeit miteinander verwoben.

Der neu entstandene Bund wird durch das gemeinschaftliche Einverständnis aller Anwesenden lautstark bekundet. Das Echo des Waldes hallt über den kleinen Platz und ist für ewig an diesem Ort gespeichert.

Liebe Juliane und lieber Sebastian, wir bedanken uns, daß wir diesen besonderen Tag mit Euch verbringen durften. Vielen, vielen Dank für diesen wunderschönen Ort! Dieser Tag war auch für uns etwas ganz besonderes und hat sich tief in unser Gedächtnis gebrannt. Der Segen unserer Götter möge Euch auf all Euren Wegen begleiten!

13 Kommentare zum Beitrag

  1. Es war eine sehr schöne und außergewöhnliche Hochzeit, die mich zu Tränen gerührt hat.
    Wie das alles so organisiert war, einmalig.

    Alles, alles Liebe und viel Glück – ihr rockt das!!!
    Vivien

  2. Hallo ihr beiden,
    diese Hochzeit, das war der absolute Hammer.

    Meine Jule, ich hab Dich lieb!!! Und Dein Basti, das ist ein toller.
    Ich wünsche Euch alles Gute!

    Michelle

  3. Ihr LIeben, ich fand die Hochzeit wunderschön. Das war wirklich etwas besonderes und damit einmalig!

    Ich wünsche alles Liebe für den weiteren Weg!
    Eure Dörte

  4. Als Mutti von Sebastian wünsche ich Euch beiden alles, alles Gute und daß ihr in Zeiten, in denen es vielleicht mal nicht so leicht ist, zusammenhaltet und füreinander da seid.
    Ein besonderes Dankeschön an Euch!

    Die Hochzeit hier in diesem Rahmen, bei diesem Wetter, fand ich wundervoll. Auch die Veranstaltungsagentur, von der sich herausstellte, daß sie in diesem Sinne keine Agentur, sondern Freunde sind, war richtig TOLL – die Organisation PRIMA!

    Herzliche Grüße
    Martina

  5. Wir, die Eltern von Jule, fanden die ganze Vorführung und Inszenierung der Hochzeit/Eheleite supertoll und schön, das habt ihr super gemacht! Es traf wohl mehr als nur den Nerv des Brautpaares, die beide das Mittelalter lieben.

    Der Basti ist mir als Schwiegermutter sehr ans Herz gewachsen.
    Euch beiden alles Liebe und Glück, auf daß ihr lange zusammenbleibt!

    Manuela & Jens

  6. Liebe Jule, lieber Basti

    auch ich als Freund und Kollege, möchte alles erdenklich Gute wünschen. Ewige Liebe und Respekt voreinander, dass man das geliebte Gegenüber nicht verletzt.

    Es ist euch gelungen, diesen Tag für ALLE zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

    Liebe Grüße von Rally

  7. Hallo ihr Lieben, wir haben Euch lieb.
    Diese Hochzeit, diese tolle Zeremonie, das war schon eine Wahnsinnserfahrung! Danke, dass wir dabei sein durften. Auf dass ihr zusammen viele Jahre die Eheleiter erklimmen werdet.

    Eure Ricky und Anja

  8. Liebe Jule, lieber Basti,
    wir wünschen Euch Zusammenhalt in allen Lebenslagen.
    Alles Gute, viel Glück und Zufriedenheit in der Zukunft und in der Nachbarschaft.

    Eheleite: da habt ihr ja mega was auf die Beine gestellt, die ganzen Dekosachen hier runter geschleppt. Ich hab sowas noch nie erlebt, Abenteuer- und abwechslungsreich. Nicht so stupide, wie man das von allen anderen Hochzeiten kennt. Vielen Dank dafür.

    Martin, Leona & Richard

  9. Meine 1. Eheleite

    Na das war ja ein Erlebnis für mich.
    Ich wurde von allen sehr freundich begrüßt. Nach dem großen anstrengenden Aufbauen, die Hitze forderte ihre Tribute (großer Dank an Eva), lief trotzdem alles Hand in Hand. Jeder kümmerte sich und wusste, wo sein Platz war. Es folgte die Stellprobe (und ich gleich in der 1. Reihe) und schon ging es los!
    Ich habe die ganze Zeit gespannt zugehört. Alles lief reibungslos.
    Erst dachte ich, „naja, die Kinder langweilen sich bestimmt“, aber als ich nach der Zeremonie fragte, was ihnen am besten gefallen hat, meinte Damian: „das Zuhören der Geschichte“. Martin sagte: „besonders der Teil mit der Schlange“ und Alec fand das Gesamtbild sehr schön – die Kleidung und die Deko.
    Ich fand das übrigens auch. Die Musik, der Gesang, die Harfe, die Priester, die 3 Sprecherinnen, den Tempel, den Bogen, die Himmelssprecher – SUPERSCHÖN. Die Kulisse war umwerfend. Ich wußte gar nicht, dass es so eine kleine Sächsische Schweiz gibt.
    Die Irmi kam gut auf dem Götterfelsen!
    Als die Fotos nachgebessert wurden (Kameramänner und Forografen waren immer emsig in Bewegung – tolle Arbeit), sammelte ich mit dem Wächter 🙂 die Kommentare ein – so etwas macht mir großen Spaß und es kam eine prima Bewertung heraus.
    Abends bin ich dann völlig geschafft, aber zufrieden und fröhlich ins Bettchen gefallen.

    Danke, dass ich dabei sein durfte.
    Nadja

    Alles Gute fürs Brautpaar.

  10. Ich wünsche dem Brautpaar fruchtbaren Boden unter den Füßen, einen blauen Himmel über den Köpfen und ein warmes Feuer zu Hause am Herd.
    Die Himmelssprecher waren genial!

    Lieven Richard

  11. Liebe Juliane, lieber Sebastian,

    schon bei unserer ersten Begegnung haben wir Euch als herzliches und sehr sympathisches Paar kennengelernt. Deshalb war es uns jetzt eine Freude, bei Eurer Eheleite dabei zu sein.
    Es war ein so wundervoller Tag, ein so atemberaubender Ort und Ihr wart ein fantastisches Brautpaar.

    Alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft wünschen Euch
    Ralph & Vicki von eheleite.com

  12. Ein „Danke“ reicht bei weitem nicht aus!

    Wir sind noch immer überwältigt von dem, was Ihr für uns getan habt! Ihr habt uns einen wunderschönen und unvergeßlichen Tag beschert! So viel Liebe zum Detail, Professionalität in der Durchführung und Herzlichkeit hat uns sehr bewegt.

    Noch immer schwärmen unsere Gäste von der schönen Zeremonie, und wir schwelgen in Erinnerung.

    Der Hochzeitsfilm ist unglaublich schön geworden und rundet die Zeremonie und Eure gesamte Arbeit herrlich ab! Auch das Fotoalbum ist sehr hübsch gestaltet – das habt Ihr wirklich traumhaft gemacht!

    Wir sind sehr dankbar, daß Ihr diesen Tag für uns so perfekt gestaltet habt!

    Viele liebe Grüße,
    Juliane und Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.